Spielplan 2022

Der vorläufige Spielplan 2022 ist online!
Bitte beachtet das noch kleine Änderungen möglich sind.

The provisional schedule for 2022 is online!
Please note that small changes are still possible.

 

>> Spielplan/Schedule <<

 

Außerdem findet ihr hier den diesjährigen Turniermodus:
You can also find this year’s tournament mode here:
>> Turnierform <<

T-Shirt

Für alle die es noch nicht bei der Anmeldung erledigt haben, gibt es noch bis zum 10. August die Möglichkeit via office@schmelz-turnier.at die diesjährigen Turnier T-Shirts vorzubestellen.

Vor Ort gibt es dann ebenso die Möglichkeit T-Shirts zu erwerben. (Solange der Vorrat reicht)

Preis: 12€/Stück (Vorbestellung)
14€/Stück vor Ort

There is still the opportunity to pre-order this year’s tournament T-shirts until August 10th via office@ schmelz-turnier.at.
There is also the opportunity to purchase T-shirts on site. (While stocks last)
Price: 12€/piece (pre-order)
14€/piece (on site)

Let the games begin – again!

Wir möchten Sie und ihre Mannschaft(en) herzlich dazu einladen, am
diesjährigen 29. Internationalen Schmelzer Jugendhandballturnier
teilzunehmen.

We are preparing our 29th International “Schmelzer” Junior Handball
Tournament for club and school teams. We are inviting you and your team(s)
to participate.


Einladung | Invitation

DANKE

Liebe Handballfreunde,
das diesjährige Schmelzturnier ist Geschichte.

Die Turnierleitung möchte sich im Namen des gesamten Schmelzturnier Teams sehr herzlich für Eure Teilnahme am diesjährigen Schmelzturnier bedanken!

Nachdem wir Corona bedingt bereits vergangenes Jahr das Schmelzturnier rein national organisieren mussten und ausschließlich positives Feedback von euch bekommen haben, haben wir uns auch heuer, in der leider weiterhin nicht ganz einfachen Zeit für Sportveranstaltungen, gerne den organisatorischen Mehraufwand angetan um ein weiteres mal ein nationales Schmelzturnier für alle Handballbegeisterten zu veranstalten.

Mit den Erfahrungen von letztem Jahr und der abermals unglaublichen Unterstützung seitens unseres Turnierstandorts, dem GRG 23 Alt Erlaa, haben wir es auch dieses Jahr geschafft den Jugendmannschaften ein Schmelzturnier der besonderen Art bieten zu können. Vielen Dank gebührt an dieser Stelle Direktor Herrn Mag. Markus MICHELITSCH und Schulwart Martin Svoboda, die uns ein weiteres Mal mit dem Team zu 100% unterstützten.

Leider war es auch heuer wieder aufgrund der geltenden Bestimmungen nicht möglich Zuschauer/Eltern in die Hallen zu lassen. Durch die laufend aktualisierten Ergebnisse auf unserer Webseite und der Liveübertragung aller Spiele aus allen Hallen während der 3 Turniertage konnten wir allen Daheimgebliebenen trotzdem wieder die Möglichkeit bieten die Spiele mit zu verfolgen. Das Ergebnis war auch dieses Jahr wieder unglaublich. Wir konnten uns über die 3 Turniertage verteilt über 12.000 Live Zuschauer via YouTube freuen.
Selbstverständlich sind alle Livestreams auf unserer Homepage (www.schmelz-turnier.at) und Youtube zum nachschauen verfügbar. Ebenso findet ihr dort viele Fotos und Spielberichte, sowie alle Ergebnisse.

Vielen Dank an alle Mannschaften, die sie sich auch heuer wieder an die vielen zusätzlichen Anforderungen im Vorfeld und während des Turniers gehalten haben! Uns ist bewusst, dass das diesjährige Turnier einen großen organisatorischen Aufwand auch für die Mannschaften bedeutet hat, gemeinsam haben wir es aber geschaft.

Schlussendlich wollen wir uns bei den vielen Mitarbeitern und Volunteers bedanken – ohne euren Einsatz im Vorfeld und während des Turniers wäre dieses Turnier nicht möglich gewesen!

VIELEN DANK!!!
euer Schmelzturnier Organisationsteam

Schmelz-Turnier beendet: Niederösterreich räumt alles ab

Zu einer Machtdemonstration des niederösterreichischen Handball-Nachwuchses wurde das heurige dreitägige Schmelz-Turnier des WAT Fünfhaus. Denn sowohl bei den Burschen als auch bei den Mädchen gingen die Siegerpokale in den jeweils drei Altersklassen nach Niederösterreich. Bei der männlichen Jugend war die SG Krems/Langenlois in den drei Alterskategorien 2005, 2007 und 2009 eine Klasse für sich. Bei der weiblichen Jugend setzte sich in allen drei Altersklassen 2005, 2007 und 2009 jeweils DHC Hypo NÖ durch. 

Wegen der Corona-Auflagen musste das Internationale Schmelz-Jugendhandball-Turnier wie bereits im Vorjahr wieder als nationales Turnier organisiert werden. In den drei Hallen Stadthalle B, Sporthalle Tellgasse und Sporthalle im GRG 23 in Alterlaa waren wegen der Corona-Sicherheitsmaßnahmen auch keine Zuschauer zugelassen, die aber alle Spiele online via Livestream mitverfolgen konnten.

Als ein Grund für die Dominanz der Handballtalente aus Niederösterreich wurde ebenfalls die Corona-Epidemie genannt. Diese sorgte in Wien wegen des längeren Lockdowns im heurigen Frühjahr für eine längere Trainingspause. Am nächsten war die Union West Wien bei den Burschen Jahrgang 2009 an einem Wiener Sieg dran: im allerletzten Spiel des Schmelz-Turniers am Sonntagabend im GRG 23 unterlag West Wien hauchdünn gegen die SG Krems/Langenlois mit 6:7. Bei der männlichen und weiblichen Jugend zeigten aber auch die angereisten Mannschaften aus der Steiermark von HIB Graz über SG Bärnbach/Köflach bis zur Handball Union Leoben ausgezeichnete Leistungen bei Österreichs größtem Jugendhandballturnier. 

Ergebnisse >>CLICK<< 
Livestream zum nachschauen >>CLICK<<

Hypo NÖ und Krems dominieren beim Schmelz-Turnier

Am zweiten Tag des Schmelz Jugendhandball-Turniers des WAT Fünfhaus gingen beide Siegerpokale erneut nach Niederösterreich. Die SG Krems/Langenlois/1 gewann bei den Burschen am Samstagabend in einem hochklassigen Finale in der Altersklasse 2007 gegen Union West Wien/1 letztlich klar mit 12:8. Schon am Freitag hatte Krems/Langenlois bei den Burschen die Altersklasse 2005 dominiert. Bei den Damen ist Hypo NÖ das Maß aller Dinge. Am Samstag ließ DHC Hypo NÖ/1 im Endspiel weibliche Jugend 2005 den Mädchen von HIB Handball Graz mit einem 11:4 keine Chance, Hypo NÖ hat schon am Freitag auch die weibliche Jugend 2009 gewonnen. 

Zurück zur männlichen Jugend 2007: dort setzte sich das reifere Team, die Burschen von SG Krems/Langenlois, mit einer kompakten Mannschaftsleistung im Finale in der Sporthalle des GRG 23 gegen West Wien durch. Kurz vor 18 Uhr wurde der Siegerpokal von WAT Fünfhaus-Obmann Thomas Kofler an die siegreichen Junghandballer aus Niederösterreich  übergeben. 

Bei den Mädchen war DHC Hypo NÖ/1 am Samstag das klar beste Team des zweiten Turniertages. Entsprechend klar fiel schließlich der Finalerfolg über die Junghandballerinnen von HIB Graz aus. Der dritte Platz ging mit WAT Atzgersdorf bei den Mädchen an eine Wiener Mannschaft. 

Für die Burschen-Mannschaft des WAT Fünfhaus endete das Schmelz-Turnier am Samstag in der Altersklasse 2007 mit dem achten Platz unter neun Teams. Am Ende stand schließlich ein Sieg gegen die Handball Wölfe Wien zu Buche. 

Am Sonntag geht das heurige Schmelz-Turnier zu Ende. Am dritten Turniertag wird in der Alterskategorie weibliche Jugend 2007 das Siegerteam in der Stadthalle B und in der Sporthalle Tellgasse ausgespielt. Das GRG 23 ist neuerlich Spielort für die Burschen, wo es zum Abschluss des größten heimischen Jugendhandball-Turniers mit Beteiligung des Veranstaltervereins WAT Fünfhaus um den Sieg in der jüngsten Altersklasse 2009 geht. 

Ergebnisse >>CLICK<< 
Livestream zum nachschauen >>CLICK<<