Schmelz-Finale: Fivers 12:11 Krems

Handballsport vom Feinsten brachte am Samstag das Finalspiel beim Schmelz-Turnier bei den Burschen 2004. In einem Match auf Augenhöhe holte sich Fivers Margareten mit einem knappen 12:11 gegen SG Krems/Langenlois den Siegerpokal.
Die Krems-Langenloiser scheiterten in einer packenden, schnellen Partie an der mangelnden Chancenauswertung.

Das Endspiel in der ältesten Burschenkategorie war einer der Höhepunkte des 27. Schmelz-Turniers. Lange Zeit konnte sich keines der beiden Teams absetzen. In den letzten Spielminuten waren die Fivers aber 2, 3 Tore in Front. Ein letztes Aufbäumen der Kremser gegen die kompakten Margaretner kam zu spät. Am Ende hiess es 12:11 für die Fivers, der erste Wiener Sieg nach 4 Endspielen beim Schmelzturnier.

Dieses wird am Sonntag mit dem Alterskategorien Burschen 2008 und Mädchen 2006 abgeschlossen.

Live-Stream zum nachschauen
Ergebnisse

Vöslauer Mädchen 2004 siegen beim Schmelz-Turnier

Niederösterreichs weiblicher Handball-Nachwuchs dominiert beim heurigen 27. Schmelz-Turnier des WAT Fünfhaus. In der Altersklasse 2004 holte sich die Mannschaft des Vöslauer HC am Samstag den Sieg in der Sporthalle Tellgasse. Entscheidend dafür war ein knapper 6:4-Erfolg gegen Handball Hypo NÖ im direkten Turnier-Duell.

Auf dem dritten Platz landeten die Mädchen von UHC Admira Wien vor den Handball-Wölfen Wien. Die weiteren Plätze gingen an den weiblichen Nachwuchs von Atzgersdorf vor dem Gästen aus Bärnbach/Köflach in der Steiermark.

Zwei NÖ-Turniersiege für Krems und Hypo

Siegerinnen bei der WJ2008 – Hypo NÖ
Die beiden Finalspiele am ersten Tag des 27. Schmelzer Jugendhandball-Turniers endeten am Freitag bei den Mädchen Altersklasse 2008 und den Burschen Altersklasse 2006 mit Erfolgen für den Handballnachwuchs aus Niederösterreich. Die SG Krems/Langenlois gewann bei den Burschen in einem hochklassigen Match mit 11:8 gegen Fivers Margareten. Bei den Mädchen jubelte Hypo Niederösterreich über ein 6:3 im Endspiel gegen HIB Liebenau Graz.

WAT Fünfhaus-Obmann Thomas Kofler konnte nach dem Finale im GRG 23, das das Schmelz-Turnier als Heimstätte erstmals unterstützt, dem Team Krems/Langenlois nach einem rassigen Finale mit dem Siegerpokal gratulieren. Krems/Langenlois-Trainer Daniel Bertl freute sich über ein gutes Spiel beider Teams. Ein bisschen glücklichere Momente für seine Mannschaft und einige Fehlwürfe der Fivers waren seiner Ansicht nach mitentscheidend. Der Coach des Siegerteams lobte aber auch die hervorragende Organisation des Turniertages.

Bei den Mädchen Jahrgang 2008 behielt der Handball-Nachwuchs aus der Südstadt im Endspiel in der Sporthalle Hollgasse die Oberhand. Hypo NÖ sicherte sich mit dem 6:3 gegen HIB Graz am Freitag einmal mehr einen Sieg bei Österreichs größtem Jugendhandball-Turnier. Turnier-Organisator Markus Giefing überreichte den Siegerpokal und Medaillen an die erfolgreichen Jung-Handballerinnen aus Niederösterreich.

Am Samstag und Sonntag wird das 27. Schmelz-Turnier mit je 2 weiteren Altersklassen bei Mädchen und Burschen fortgesetzt.

Ergebnisse
Livestreams zum nachschauen

Adressen der Hallen

Adressen

  • GRG 23: Anton-Baumgartner-Straße 123, 1230 Wien
  • Rundhalle Alt Erlaa: Passage Würtzlerstraße 312, 1230 Wien
  • Rundhalle Steinergasse: Steinergasse 22, 1230 Wien
  • Hollgasse: Hollgasse 3, 1050 Wien
  • Tellgasse: Tellgasse 3, 1150 Wien

Turnierform

Die Turnierform samt Regeln wurden nun ausgearbeitet. Es wurde darauf geachtet, dass die Teilnehmer möglichst viel Spielpraxis bekommen und dennoch ausreichend Pausen vorhanden sind.

Aufgrund der Tatsache, das alle Spiele an einem Tag gespielt werden müssen, haben wir einen strafen Zeitplan vor uns.

Die Turnierform findet ihr zum nachlesen >>hier<<.